Social Media
  • TSV Engelburg auf Instagram
  • TSV Engleburg auf Facebook
Sponsoren

Wettkampfbericht I 2018

03.05.2018
  • Schollacup in Kriessern 17. März; K1 & K2 TUI/TU
  • Unterländer-Cup in Eschen Mauren 17. März; K3 & K4 TUI/TU
  • Appenzeller Getu Tag in Wald 24. März K3, K4 TU, K4 TUI, K5-7 TUI
  • Staader-Cup in Staad 25. März K1, K2, K3, K5, K6, KD TUI


Die Wettkampfsaison hat gestartet und wie! An 4 Wettkampforten haben wir uns bereits präsentiert und konnten uns gleich zu Beginn gut in den Rängen und sogar mehrmals auf dem Podest positionieren. Nebst einigen goldenen Medaillen zählen aber genauso auch die unzähligen Erlebnisse die gesammelt werden konnten. So haben 13 K1 TUI/TU ihren aller ersten Wettkampf bestritten und durften die verdiente Medaille am Schollacup in Empfang nehmen. Zum Erstaunen der Leiter haben alle ausnahmslos ohne Übungsfehler geturnt, weder am Boden noch am Reck gab es Fehler. – Es scheint, dass sich die akribische Vorbereitung ;-) gelohnt hat!

K1 TUI/TU
Am Schollacup konnten sich alle untereinander messen. Die erste Medaille in Empfang nehmen und um den Hals spüren. – Unvergesslich! Turnerisch ist es wirklich erstaunlich, wie sich die Kinder im zarten Alter bereits dem Publikum und den Wettkampfrichter stellen können. - Lebensschule pur. Im K1 konnte Sophia Sitaras über 27.00 turnen, was im Schnitt eine Note 9, bedeutet. Das ist immer eine vorzügliche Leistung! Für die meisten Kinder galt es einfach Wettkampfluft zu schnuppern und hungrig für mehr zu bekommen.
Am Staadercup konnten wir 3 Auszeichnungen entgegennehmen. Perrine Ochsner turnt sauber an allen Geräten und wird mit einer tollen Endwertung von 27.40 belohnt. Besonders am Boden haben wir noch viel, viel Arbeit vor uns, aber wir sind auf gutem Weg.

K2 TUI

Auf dem Podest am Schollacup standen gleich zwei Mädchen zuoberst, was für ein schönes Bild! Unbeschwert und auch mit einer Prise Schalk turnt diese junge Gruppe ganz unbeschwert, was die Bilder auch deutlich zeigen. Mit einer Auszeichnung durch Anina Casado war die Ausbeute am Staader zwar etwas mager, aber wir sind im Durchschnittsalter sehr jung. Lassen wir uns mal überraschen, wie sich die Mädchen schon in Kürze präsentieren werden.

K3 TUI
Die K3 Mädchen lassen es richtig krachen. Am Unterländercup gewinnt die Kategorie Yaiza Diez! Dicht gefolgt von weiteren Kolleginnen unserer Riege in den Auszeichnungsrängen. Am Staadercup legen sie gleich nochmals nach, und wieder mit einem Sieg von Yaiza Diez. Sage und schreibe 5 weitere Auszeichnungen folgen ebenfalls. Unsere Vereinsfarben waren wunderbar vertreten. – Gratulation an die TUI und auch die Leiterinnen und Leiter. Was für ein Auftakt. Die Tageshöchsnote wurde in Staad durch Yaiza geturnt, mit einer 9.90 am Boden. Soviel ich weiss Vereinsrekord! Dies zeigt deutlich auf, das vermittelte Technik im Training korrekt sein muss!

K3/K4 TU
Unsere Burschen gehören zu den Stärksten in der Region! Andrin Büsch konnte auch eine Doublette verzeichnen mit ersten Rängen in Eschen Mauren und Wald. Luis Niederer und Tim Schneider folgen Ihm dicht auf den Fersen. So konnten wir komplette Medaillen Sätze entgegennehmen.- Weiter so! Lenny Nieder im K3 belohnt seine Leistungen mit Silber und Bronze! Für Gold hätte es in Eschen Mauren fast gereicht, gell Lenny!

K4 TUI
Ein grosses Feuerwerk zündeten auch die K4 Mädchen in Eschen Mauren und in Wald. In Wald am zweiten Wochenende konnten sich in den ersten 10 Rangierungen 4 Getu TSV Engelburgerinnen platzieren. Praktisch nur die Appenzeller Spitzenriege Rehetobel kann sich dem Ansturm unserer Power-Mädchen erwehren. Top-Leistungen haben dabei gezeigt. Mara Büchler, Keana Enz, Ariane und Norina Fröhlich. Die K4 Mädchen haben viel Potential und dabei sogar noch Luft nach oben.

K5 TUI

Einen Hammer-Wettkampf turnt Corinna Bösch in Wald und verpasst nur um 0.05 Punkte den Podestplatz und das bei Ihrem ersten K5 Wettkampf. Damit zeigt sie klar auf, dass Ihr Ziel die Schweizermeisterschaften sein müssen. Leonie Weber verblüfft an Staad mit Ihrem extrem hohen Salto rückwärts das Publikum und krallt sich eine Auszeichnung. Ihr gleicht tut auch Giulia Frei und überzeugt mit 9.40 am Boden.

K6 TUI
Leandra Geser turnt gleich zu Beginn ihrer ersten Saison auf hohem Niveau und gewinnt in ihrem ersten K6 Wettkampf eine Auszeichnung!

KD TUI
Bei den Damen zeigt Tamara Räber ihre zum Teil spektakulären Übungen. Diese sind immer eine Inspiration, was dem im Geräteturnsport denn so alles möglich ist. – Danke Tamara!

Marco Sanwald / Abtwil 29.04 2018


Kategorie: Aktuell, Fachsport